Erhard Renz erhält Deutschen Solarpreis

Unser Gründungsmitglied und langjähriger Mitstreiter Erhard Renz hat am 19. Oktober den Deutschen Solarpreis 2013 in der Kategorie “Sonderpreis für persönliches Engagement erhalten” und mit einem starken Auftritt bei der Preisverleihung auch noch einmal gezeigt, wie gerechtfertigt dieser Preis für ihn ist. Herzlichen Glückwunsch! Von den mehr als 250 MetropolSolarierInnen ist Erhard Renz bereits das 5. Mitglied, das mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet wurde. Für mehr Infos Bild anklicken und Pressemeldung lesen (s.u.):

Und hier geht es zur Pressemeldung:

Deutscher Solarpreis für Erhard Renz

Verfechter einer regionalen Energiewende in Bürgerhand

“Wir freuen uns, dass unser Gründungsmitglied und langjähriger Mitstreiter Erhard Renz am 19. Oktober in Bonn hochverdient den Deutschen Solarpreis 2013, “Sonderpreis für persönliches Engagement”, erhalten hat,” sagt der Geschäftsführer des regionalen Netzwerks für Erneuerbare Energien MetropolSolar Rhein-Neckar, Daniel Bannasch. “Von den mehr als 250 MetropolSolar-Mitgliedern ist er bereits der Fünfte, der für sein langjähriges Engagement für die erneuerbaren Energien mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet wurde.”

Seit über 25 Jahren setzt sich Renz konsequent für Erneuerbare Energien ein. Die Atomkatastrophe in Tschernobyl gab den Anstoß, sich für die regionale Energiewende in Bürgerhand zu engagieren.

In Bürstadt war er als Stadtverordneter acht Jahre in der Kommunalpolitik aktiv. Zudem engagierte sich Renz früh für die Windkraft in Südhessen. Immer wieder gelang es ihm, Solarbürger in Organisationen zu bündeln. Er baute mehrere Energiegenossenschaften und 2006 den Verein Metropolsolar Rhein-Neckar mit auf. Anfang 2012 rief er zusammen mit anderen Mitstreitern einen Interessenverband für PV-Anlagen-Besitzer ins Leben und wurde Vorsitzender des „Deutschen Solarbetreiber-Clubs.“

2004 initiierte er die Kampagne „Solarbrücke“. Durch die symbolische Aneinanderreihung von Solarmodulen sollte der Abschaltfunke vom AKW Obrigheim nach Biblis überspringen. Bei der Einweihung der weltgrößten PV-Dachanlage schloss er 2005 eine originelle Solarwette ab. Innerhalb eines Jahres musste der Landrat mehr installierte Solarthermie-Leistung im Kreis Bergstraße nachweisen, als „seine“ 5 MW-PV-Anlage zu bieten hatte. Mit der MetropolSolarWette wurde die Idee der Solarwette 2008 auf die Metropolregion Rhein-Neckar übertragen.

In zahlreichen Vorträgen informiert und begeistert Renz Bürger für Photovoltaik, Windkraft und Bürgerbeteiligung. Als „Sonnenflüsterer“ betreibt er einen Blog, der bereits mehr als 1.400 Artikel umfasst. Zudem ist er Mitgründer der Plattform „Energieblogger“.

Erhard Renz setzt sich in seiner Arbeit entschieden für die dezentrale Energiewende ein. Mit Weitsicht und Konsequenz hat er viele innovative Ideen für die Region umgesetzt und Erneuerbare Energien für eine breite Öffentlichkeit in den Mittelpunkt des Interesses gerückt.

Kontakt:

Erhard Renz

Gutenbergstr. 8

68642 Bürstadt

www.sonnenfluesterer.de

Kommentieren