Archiv für 15. März 2014

ES REICHT, IHR POPCORN-DEMOKRATEN!

Samstag, 15. März 2014

ACHTUNG: Nach verschiedenen “Sie haben mir aus der Seele gesprochen” einerseits und Hinweisen andererseits, dass dieser Beitrag möglicherweise dem einen oder der anderen gewählten VertreterInnen zu nahe gehen und die Kommunikationsbereitschaft dramatisch absenken könnte, möchten wir darauf hinweisen, dass die wissenschaftliche Fundierung und Seriosität dieses Artikels nicht höher ist, als die der aktuellen Energiepolitik von Bund und Ländern. Wir bitten dies zu entschuldigen!

Mittlerweile hat das BMWI die Kommentierungen zum EEG-Referentenentwurf alle online gestellt (Bild oben anklicken). Die absichtliche oder unabsichtliche “Paradoxe Intervention” (anklicken) von Baakriel scheint zu funktionieren. Alle Stellungnahmen wurden online gestellt? Nein. Nicht alle! Die Stellungnahme aus einem kleinen unbeugsamen Dorf im Süden der Republik leider (noch) nicht: Unsere eigene (hier anklicken). Mal sehen, ob das noch nachgetragen wird.

In jedem Fall ist es mal wieder ein geniales Manöver der deutschen Queen, der Mutti-Regentin Angela Merkel (siehe dazu “Merkel interessiert sich nicht für Politik“), den Zoff um die notwendigen Reformen im Bereich Energie SPD, Grünen und CSU zu überlassen, die sich damit gegenseitig zerlegen, so dass Merkel, die die stabile “Garantin der Demontage der Energiewende” über mehrere Regierungen hinweg war, gar nicht als solche von der Bevölkerung wahrgenommen wird. Die aktuellen Probleme sind sämtlich unter ihrer “Führung” geschaffen worden. Und auch ein Herr Rösler und ein Herr Altmaier durften mit Sicherheit ohne den Willen der Kanzlerin im Bereich Energie nicht schalten und walten, wie sie wollten.

Das Bild, dass die Parteien beim Groß-Reformprojekt Energie abgeben, ist erbärmlich - und zwar bei allen. Sachverstand, Rückgrat, Beteiligung der Energiewende-Basis? Fehlanzeige! Und zwar durch die Bank weg, von wenigen Ausnahmen abgesehen.

Gerettet werden kann das Ganze nur durch die Energiewende-Basis: die EnergiebürgerInnen, die kleinen und mittleren Unternehmen, die Genossenschaften etc. wenn sie richtig auf den Putz hauen - u.a. bei den Demos am 22.3. in den Landeshauptstädten und am 10.5. in Berlin (Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die Zusammenstellung von Handlungsmöglichkeiten “Was Sie tun können, damit es mit der Energiewende weitergeht” vom 12.9.2013 - nach wie vor ist das meiste hochaktuell).

Es ist aber extrem lästig, dass wir seit Jahren den Halbwahrheiten und Lügen, gekauften Studien, lobbygesteuerten Gesetzen, millionenschweren Seitenwechslern (siehe dazu: “Energie-Lobbytik der CSPDU” und “Atomarfossile an den Markt heranführen“), jammernden atomarfossilen Milliardengewinn-Konzernen und der Ignoranz und Beratungsresistenz von EntscheiderInnen entgegen treten müssen, immer wieder bei Adam und Eva anfangen, immer wieder neu die absolute Vorteilhaftigkeit von 100% erneuerbaren Energien begründen und beweisen sollen, bis die EntscheidungsträgerInnen mal kurz von der nächste atomarfossilen Katastrophe aufgeschreckt werden, um dann wieder in Business as usual zu verfallen.

Was ist das für eine Politik und für ein Demokratieverständnis? Wenn man wissen will, wie die Demokratie ausgehöhlt wird, muss man nicht auf Putin oder die NSA zeigen. Genmais & Fracking zulassen, obwohl die große Mehrheit der Bevölkerung das nicht will (hier anklicken) statt einem klaren Nein in Brüssel und einer Änderung des Bergrechts in Deutschland!

Genug, Ihr Maisfracker! ES REICHT IHR POPCORN-DEMOKRATEN!!!

Auf Brüssel starren, wie die Maus auf die Klapperschlange und nur ja alles recht machen wollen, damit Oettinger und Almunia nicht zuschlagen? NEIN! Beim EEG muss man Brüssel die Stirn bieten und nicht nur was großzügige Ausnahmeregelungen angeht! Ihr fahrt den Umbau zu 100% erneuerbaren Energien zur Bedienung kurzfristiger atomarfossiler Konzern-Lobby-Interessen vor die Wand, obwohl die große Mehrheit der Bevölkerung eine dezentrale Versorgung auf der Basis 100% Erneuerbare Energien will - und schiebt die Schuld auf Brüssel, wo Ihr Euch angeblich für globalen Klimaschutz einsetzt. Das ist schlechtes Schmierentheater!

WIR SIND DAS VOLT!!!

Ihr ignoriert die große Kompetenz der Energiewende-Basis in der Provinz, die die Motoren und Treiber der Erneuerbaren seit Jahrzehnten sind. Wir haben Euch die atomarfossilen Katastrophen vorhergesagt, wir haben gegen Eure neuen “Stromlügen”-Kohlekraftwerke gekämpft, wir haben die dramatischen Preissenkungen für Erneuerbare vorhergesagt, wir sagen Euch jetzt vorher, dass das atomarfossile Energiesystem den billigen Erneuerbaren - insbesondere der Photovoltaik - nicht standhalten wird und dass Ihr Euch jetzt mit geeigneten Weichenstellungen darauf einstellen müsst (siehe z.B. “Wie es gehen könnte…“).

(Quelle: Agora-Energiewende)

Nehmt die Energiewende-Basis doch endlich mal ernst und rennt nicht wieder zu den gleichen “Experten” und “Wissenschaftlern” an renommierten Instituten, Universitäten und in großen Beratungsunternehmen, die schon seit Jahrzehnten für viel Geld und Macht Unsinn reden und trotzdem noch als Experten gelten. Und überschüttet die Medien nicht mit gekauften Lügen und Halbwahrheiten (siehe hierzu: Politischer Kurzschluss - zählt nur der Strompreis?), die noch viel schlimmer sind als die reinen Lügen, weil sie das Denken vergiften (siehe dazu auch: “Drei Freundinnen: Mohn-Merkel-Springer” und den Satz “Sie kontrollieren die Medienlandschaft zu über 90%”).

100% Erneuerbare sind DIE Chance für gesundes Wirtschaften, Jobs, Demokratie und Frieden - nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Und Deutschland hat die einmalige Chance durch ein positives Vorbild das drängendste Problem der Welt mit zu lösen. Die Zeit läuft längst. Und wenn wir so weiter machen, läuft sie ab.

Macht endlich eine entschlossene Politik für 100% Erneuerbare und holt Euch den Sachverstand, den Ihr dazu braucht.

Es geht. MACHT ES ENDLICH!

So. Das musste jetzt mal sein.

Und jetzt noch Energie-Bildungsfernsehen fürs Wochenende mit dem Mann, der in seinem Buch “Solare Weltwirtschaft” 1999 alle wesentlichen Punkte für den Umbau der Energieversorgung weltweit bereits beschrieben hat. Er wird heute noch von wichtigen EntscheidungsträgerInnen - auch in seiner eigenen Partei - ignoriert. Der Prophet im eigenen Land (hier anklicken) Hermann Scheer bei der Konferenz VOLLER ENERGIE 2010 in Mannheim: http://blog.metropolsolar.de/2010/04/voller-energie-video-hermann-scheer/

Er fehlt uns derzeit mehr denn je. Aber seine Saat ist aufgegangen!