Klarheit und Orientierung: Clean Disruption & Die Energiewende auf dem Bierdeckel

100% Erneuerbare Energien im Jahr 2030 sind nicht nur möglich, sondern wahrscheinlich. Um das zu zeigen, hat Tony Seba das Buch “Clean Disruption of Energy and Transportation” geschrieben, das wir gerade ins Deutsche übersetzen. Für diese Botschaft interessieren sich nicht unbedingt Politik, fossil geprägte Aktiengesellschaften und verbundene Organisation, aber durchaus diejenigen, die sehr große Fonds verwalten. Sie interessieren sich vielleicht nicht für die Rettung der Welt, aber sie wollen ihre Milliarden nicht verbrennen.

Wir haben dagegen meistens die Basis im Blick: nicht die wenigen mit den vielen Millionen, sondern die Millionen mit dem kleineren Geldbeutel. Und gerade jetzt ist es wichtig, die stark verrutschte Diskussion zum Thema “Energiewende” gerade zu rücken. Die Hoheit über den Stammtischen sollten wir nicht den Gegnern von 100% erneuerbaren Energien überlassen. Deshalb haben wir mit der “Energiewende auf dem Bierdeckel” das Thema auf Stammtischniveau gebracht und eine Kampagne gestartet! Mehr dazu per Mail: info@metropolsolar.de oder unter 0621-855793.

4 Kommentare zu „Klarheit und Orientierung: Clean Disruption & Die Energiewende auf dem Bierdeckel“

  1. Craig Morris (@PPchef) sagt:

    Gibt es eine Präsentation zu den Bierdeckeln, damit man wissen kann, was drauf steht?

  2. Daniel Bannasch sagt:

    @ppchef Zum ersten Bierdeckel ja (Bild anklicken). Den zweiten bisher nur mündlich. Vom Produzenten. Ab Hof. Mit Essen & Trinken. Bist eingeladen. https://en.wikipedia.org/wiki/Word-of-mouth_marketing Aber da kommt noch mehr online :-)

  3. Brigitte sagt:

    Hallo,
    wann wird “Tony Seba’s Buch “Clean Disruption of Energy and Transportation” auf deutsch erscheinen?
    Leider bin ich nicht so gut in englisch, deshalb warte ich sehnsüchtig auf die Übersetzung.
    Für eine Antwort bedanke ich mich schon jetzt.
    Mit freundlichen Grüßen
    Brigitte Wuttig

  4. Daniel Bannasch sagt:

    Es fehlen wirklich nur noch letzte Arbeiten. Die Übersetzung ist gemacht und wir suchen dann noch Sponsoren, um das Buch kostenlos online zu stellen. Drucken wollen wir es aber auch. Leider kann ich noch keinen festen Zeitpunkt für die Veröffentlichung nennen. Wir wollten eigentlich schon längst damit draußen sein.

Kommentieren