#EEG2016 #Fragwürdig

Die Energieblogger wollen, dass der Entwurf für das EEG 2016 ernsthaft diskutiert wird. Wir haben uns deshalb entschlossen, Entscheidungsträgern rund ums geplante EEG 2016 einige Fragen zu stellen. Eine davon ist:

“Warum wird das Erneuerbare-Energien-Gesetz nicht vereinfacht, wenn man die Energiewende wirklich will?”

Hintergrund der Frage: Kaum einer hat Zeit zu lesen, was auf den 250 Seiten im EEG-Referenten-Entwurf vom 29.2.2016 steht. Und selbst wenn er es liest, ist noch lange nicht gesagt, dass er es wirklich versteht. Wie sollen demokratische Entscheidungsprozesse und eine bürgerschaftliche Energiewende funktionieren, wenn keiner mehr mitkommt?

Zur Erinnerung: Das Ur-EEG vom 29. März 2000 war gerade mal 5 Seiten lang.

Mehr Fragen gibt es unter https://energieblogger.net/EEG2016.asp

Bitte verbreiten Sie diese Fragen in Ihrem Umfeld und fragen Sie auch Ihre Abgeordneten.

Kommentieren