Energiepolitik. Quaschning top. Baake flop.

Volker Quaschning beim Bürgerenergiekonvent des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. in Berlin vor wenigen Tagen - vor dem Staatssekretär Rainer Baake, der im Anschluss daran vorsichtshalber auf den Vortrag von Quaschning nicht eingegangen ist. Hier der Bericht zu Baakes Vortrag: “Baake sieht Speck im Stromsystem“. Lohnt sich unbedingt, beides anzuschauen.

1 Kommentar zu „Energiepolitik. Quaschning top. Baake flop.“

  1. Kurt Werner sagt:

    Im Video wird deutlich: Energiesparen und -Effiziens sind wichtig, aber ohne deutlichen Ausbau von PV und Windkraft sind die Klimaziele bei weitem nicht erreichbar. Schlimmer noch, nachdem Deutschland bei der Energiewende bis vor wenigen Jahren gut Aufgestellt war laufen wir jetzt Gefahr international abgehängt zu werden. Mit Verlust von zukunftsfähiger Industrie und vielen Arbeitsplätzen. Weiter auf fossile Energieträger zu setzen ist ein schwerwiegender Fehler, den vor allem nachfolgende Generationen zu spühren bekommen. Zumal wir ja die Alternativen haben. Hier muss die Gesellschaft auf die Politik mehr Druck ausüben.

Kommentieren