Archiv für die Kategorie „Allgemein“

Montag, 26. Januar 2015

Bestimmte Menüpunkte und Informationen auf den Internetseiten von MetropolSolar Rhein-Neckar sind nur für angemeldete Mitglieder sichtbar. Zur Anmeldung für das volle Informationsangebot hier anklicken.

MetropolSolar-Mitglieder wissen mehr.

Montag, 26. Januar 2015

MetropolSolar-Mitglieder wissen mehr. Wer mehr weiss, kann auch mehr erreichen.

Ganz gleich, ob Sie…

  • als ehrenamtlich hoch Engagierte in einem Verein, hauptamtlicher Mitarbeiter in einer Kommune oder innovativer Energie-Unternehmer den Austausch mit Gleichgesinnten, Partner für Projekte und eine Plattform für gemeinsame Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit suchen
  • als Journalistin, Lehrer oder Politikerin stark beruflich eingespannt sind und schnell qualifizierte Quellen und Kontakte brauchen, um andere mit spannenden Informationen, frischen Ideen und durchdachten Konzepten überzeugen zu können, oder
  • sich einfach eine unabhängige Organisation wünschen, die Sie über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden hält und mit ihrer Unterstützung den Umstieg auf 100% erneuerbare Energien vorantreibt,
…dann sollten Sie Mitglied bei MetropolSolar werden, weil…

(more…)

Jetzt am Klimaschutzkonzept RLP beteiligen

Montag, 26. Januar 2015

Das Land Rheinland-Pfalz bietet bis zum 22. Februar die Möglichkeit, sich an der Kommentierung des Klimaschutzkonzeptes des Landes zu beteiligen. Bild anklicken:

MPS Energie Un.Wörterbuch eröffnet

Samstag, 17. Januar 2015

Auf den Seiten von MetropolSolar wurde das MPS Energie Un.Wörterbuch (Link anklicken) heute eröffnet. Warum?

Sie können am MPS Energie Un.Wörterbuch mitarbeiten. Senden Sie Ihre Vorschläge, Kommentare, Anmerkungen an info@metropolsolar.de (Die Kommentarfunktion im Blog war leider einige Zeit unbemerkt defekt. Falls Sie dort etwas eingetragen haben sollten, bitte noch einmal wiederholen)

Zum Umbau der Energieversorgung auf 100% Erneuerbare Energien gibt es aus vielen Gründen keine Alternative. 100% Erneuerbare Energien bedeutet 0% atomarfossile Energien und damit ein vollständiger Zusammenbruch der weltweiten billionenschweren Konzerne der atomarfossilen Energiewirtschaft. Gegen diesen Zusammenbruch kämpfen die Verlierer mit allen Mitteln. Und sie haben viele.

Eines der beliebtesten Mittel ist der Kampf mit vergifteten und manipulativen Begriffen, Aussagen und Konzepten, die auf unterschiedlichsten Kanälen in Politik und Medien eingespeist werden, dort aufgegriffen und immer wieder wiederholt werden und damit Breitenwirkung erreichen.

(more…)

Stürmische und sonnige Weihnachten!

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Um es vorweg zu schicken: Es ist Weihnachten und bald beginnt das Neue Jahr. Da wird in der Regel viel gegessen und man hat ein bisschen mehr Zeit als sonst. Man blickt auf das vergangene Jahr zurück und voraus auf das Kommende.

Passend dazu ist in den letzten Tagen der folgende Beitrag entstanden, der dem vielen leckeren Essen ein wenig geistige Nahrung entgegensetzt - nicht ganz leichte Kost allerdings. Der Beitrag verkündet keine ewigen Wahrheiten, aber er versucht einiges sonst Unzusammenhängende in einen Zusammenhang zu stellen. Er will definitiv zu Diskussionen Anlass geben und auch ein wenig frohe Botschaft verkünden.

Erneuerbare Energien haben wohl mehr als vieles andere das Potential Frieden auf Erden zu bringen. Und da wird es dann doch noch ein wenig weihnachtlich bei einem Artikel, der an vielen Stellen alles andere als weihnachtlich ist.

Wer anfängt diesen Beitrag zu lesen, tut das auf eigene Verantwortung. Er sollte auf jeden Fall schon einmal gründlich Zeit einplanen und den Artikel auch zu Ende lesen - und sich spätestens bei einem 2. Durchlauf die Verlinkungen ansehen. Sonst verpasst er auch einen wichtigen Teil der guten Nachrichten. Und das wäre dann doch sehr, sehr schade. (more…)

Sonniger Herbst: MPS Energie Gespräche

Donnerstag, 20. November 2014

Die erste Jahreshälfte: energiepolitisch finster. Der Sommer: verregnet. Und der Herbst? im Herbst geht die Sonne auf! Dafür haben wir eine ganze Reihe von MPS Energie Gesprächen organisiert - gemeinsam mit vielen Partnern an vielen Orten in der MetropolSolarRegion Rhein-Neckar. Kommen Sie! Hören Sie Vorträge. Tauschen Sie sich mit bei Essen und Trinken aus. Und tanken Sie gemeinsam mit uns Energie!

Hier alle Termine, die bereits feststehen (weitere folgen noch):

Mit dem Barcamp Renewables (19./20.9.), dem Bürgerenergie-Konvent (17./18.10.) & Kongress 100% Erneuerbare Energien Regionen (11./12.11.) gibt es außerdem mehrere tolle bundesweite Veranstaltungen (für mehr Infos hier anklicken).

Und wer noch mehr Energieveranstaltungen sucht, kann sich in unseren Terminkalendern unter metropolsolar.de und energiebildung.info umschauen.

Die Fünf Cent Revolution

Freitag, 14. November 2014

In Kassel hatten sich in dieser Woche beim Kongress “100% Erneuerbare Regionen” viele engagierte Akteure versammelt - auf der Suche nach den besten Auswegen aus den bundespolitisch gewollten Blockaden auf dem Weg zu 100% Erneuerbaren.

Wind- und Solarstrom werden im Zentrum des Umbau der gesamten Energieversorgung - nicht nur der Stromversorgung - stehen (siehe auch “Wie es gehen könnte …“). Um Großkraftwerke zu schützen (siehe: “Es geht ums Ganze: Sonne statt Kohle” und “Selber schuld?“), hat die Politik in Deutschland genau an dieser Stelle die Axt angesetzt (siehe auch: “Von Attacken und Silberstreifen“) - während sich weltweit die Nutzung der erneuerbaren Energien zum Boom entwickelt.

Die Lobby schläft nicht (siehe z.B. “US-Lobbyist rät Ölindustrie zu schmutzigen Lobbymethoden“). Obwohl der Weltklimabericht klar macht, dass jede weitere Verzögerung beim Klimaschutz völlig unverantwortbar ist, spielt Konzernschutzminister Gabriel mit seinen Fossil-IGBCE-Seilschaften auf Zeit - wohl aus machtpolitischem Kalkül und wider besseres Wissen. Er hat die von Altmaier und Rösler begonnene Demontage des Solarmarkts in Deutschland mit dem Verlust von mehr als 50.000 Jobs beinah vollendet. In der Windbranche steht eine solche Demontage bevor (siehe z.B. geplante Ausschreibungen und 10 H-Regelung in Bayern) - Seehofer lässt grüßen und steuert auf Laufzeitverlängerungen für bayerische Atomkraftwerke hin.

Was weder Bremser noch Treiber der Erneuerbaren Energien-Nutzung - zumindest die meisten - richtig auf dem Schirm zu haben scheinen, ist die absehbare explosive Verbreitung der Photovoltaik (siehe Artikel in der Washington Post). Schon heute kann unter günstigen Bedingungen an anderen Orten auf dieser Welt Solarstrom für 5 Cent/kWh und weniger bereit gestellt werden. Das wird auch in Deutschland möglich werden (siehe auch “Ein Must-Gugg: Diamanten auf dem Dach“). Was bedeutet das? Die Menschen werden Solar-Anlagen bauen. In Mengen. Überall. Selbst wenn sie den Strom zu bestimmten Zeiten erst einmal nicht vollständig nutzen können.

Das bedeutet, dass in der Energieversorgung kaum ein Stein auf dem anderen bleiben wird. Diese Entwicklung ist absehbar und zwar nicht erst in ferner Zukunft, sondern sehr zeitnah.

Ein zusätzlicher Treiber für einen zeitnahen Solarboom könnte eine Neuentwicklung sein, die eine Integration von Solarmodulen an Stellen ermöglicht, die bislang für eine Solarnutzung kaum infrage kamen. Der geringe Wirkungsgrad von nur 10% wird durch die vielseitige Anwendbarkeit kompensiert:

Von Attacken und Silberstreifen

Dienstag, 28. Oktober 2014

Unser MetropolSolar-Mitglied Nicolai Ferchl, einer der Vorstände der gerade mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichneten Heidelberger Energiegenossenschaft, hat einen Übersichtsartikel zum jahrelangen organisierten Großangriff auf die Energiewende und den Silberstreifen am Horizont veröffentlicht. Eine Leseempfehlung für alle, die sich einen umfassenden Überblick über die Hintergründe des Ausbaus der erneuerbaren Energien-Nutzung in den letzten Jahren und Perspektiven für die Zukunft verschaffen wollen (Bild unten anklicken). Interessant in diesem Zusammenhang auch die Dokumentation der ARD “Akte D(3) - Die Macht der Stromkonzerne“.

Deutsche Solarpreise und Bündnis Bürgerenergie mit viel MetropolSolar!

Montag, 27. Oktober 2014

Am 25.10.2014 wurden in Witten die Deutschen Solarpreise 2014 verliehen (Meldung EUROSOLAR). Der Preis ging in diesem Jahr in der Kategorie “Kommerzielle, industrielle und landwirtschaftliche Unternehmen” an die Heidelberger Energiegenossenschaft und in der Kategorie “Medien” an die Gruppe der Energieblogger. Sie wurden für ihre wichtigen Beiträge zu einer demokratischen, gerechten und transparenten Energiewende von unten ausgezeichnet. Danke an EUROSOLAR!

(Deutscher Solarpreis 2014. Quelle: EUROSOLAR)

“Wie so oft steht nicht überall MetropolSolar drauf, wo MetropolSolar drin ist. So auch bei der Verleihung der Deutschen Solarpreise in diesem Jahr,” meint Daniel Bannasch, Geschäftsführer von MetropolSolar Rhein-Neckar.

“Die Heidelberger Energiegenossenschaft, zu deren Entwicklung unser Netzwerk beigetragen hat, ist ebenso wie die Vorstände der Genossenschaft Andreas Gissler, Kai Hock, Nicolai Ferchl und Felix Schäfer Mitglied bei MetropolSolar,” so Bannasch weiter. “Und auch unter den mehr als 50 Energiebloggern ist gleich 5 mal MetropolSolar zu finden: der “Sonnenflüsterer” (Erhard Renz), der “Energiesparmeister“ (Tobias Bucher), der blog.stromhaltig.de (Thorsten Zoerner), SolarArt Kraftwerk (Armin Hambrecht/Martina Appel) und last but not least der MetropolSolarBlog selbst.” 2013 hatte Erhard Renz den Deutschen Solarpreis (”Sonderpreis für persönliches Engagement”) erhalten. Er war damals bereits das 5. MetropolSolar-Mitglied, das mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet wurde.

Weitere Gewinner des Deutschen Solarpreises 2014 waren:

Den Sonderpreis für persönliches Engagement erhielt Jürgen Döschner für seinen kritischen und progressiven Journalismus im Energiesektor.

Gruppenphoto der anwesenden Heidelberger Energiegenossen:

(Quelle: EUROSOLAR, SPITZLICHT FOTOGRAFIE. WUPPERTAL. Daniel Schmitt)

Gruppenphoto der anwesenden Energieblogger:

(Quelle: EUROSOLAR, SPITZLICHT FOTOGRAFIE. WUPPERTAL. Daniel Schmitt)

von links: Patrick Jüttemann, Andreas Raetsch, Kathrin Hoffmann, Daniel Bönninghausen, Cornelia Daniel-Gruber, Kilian Rüfer, Tina Ternus, Erhard Renz, Björn-Lars Kuhn und Daniel Bannasch.

Gruppenphoto mit allen anwesenden Preisträgern des Deutschen Solarpreises 2014:

(Quelle: EUROSOLAR, SPITZLICHT FOTOGRAFIE. WUPPERTAL. Daniel Schmitt)

Bereits am 17./18. Oktober wurden die drei MetropolSolar-Mitglieder Kai Hock, Erhard Renz und Felix Schäfer im Rahmen des “Bürgerenergiekonvents” in den 8-köpfigen Beirat des Bündnis Bürgerenergie gewählt. Das Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. engagiert sich für eine Kultur der Bürgerenergie, unterstützt die Vernetzung in den Regionen und vertritt Organisationen der Energiewende-Basis in Berlin. Der Aufsichtsratsvorsitzende des Bündnisses, Dietmar von Blittersdorf, ist ebenfalls MetropolSolar-Mitglied.

Wie wichtig die Akteure einer Energiewende von unten immer waren und nach wie vor sind, zeigt der Artikel “Der Großangriff auf die Erneuerbaren Energien und die gescheiterte Reanimation der Atomenergie” des Heidelberger Energiegenossen Nicolai Ferchl.

Zur Würdigung der Preisträger “Heidelberger Energiegenossenschaft” und “Energieblogger” im Einzelnen: (more…)

Bürgerenergie-Konvent wählt Rat für Bürgerenergie

Samstag, 18. Oktober 2014

Gestern und heute fand der Bürgerenergie-Konvent des Bündnis Bürgerenergie in Fulda statt. Dort wurden auch die 8 Mitglieder des Rates für Bürgerenergie gewählt. Herzlichen Glückwunsch an unsere MetropolSolar-Mitglieder Kai Hock, Felix Schäfer (Heidelberger Energiegenossenschaft & Bürgerwerke) und Erhard Renz (Sonnenflüsterer, Bürstadt) zur Wahl in dieses Gremium. Unser Mitglied Dietmar von Blittersdorf (Energiewende jetzt und Laneg, Neustadt/Landau) ist einer der Initiatoren des Bündnisses und Vorsitzender des Aufsichtsrats.