Jetzt MetropolSolarStrom beziehen!

5. Dezember 2015

MetropolSolar Rhein-Neckar bietet in Kooperation mit den Bürgerwerken seit neuestem auch MetropolSolarStrom an. Das trägt mit 10 EUR pro Jahr und Kunde und 0,5 Cent pro Kilowattstunde zur Finanzierung unserer Arbeit bei.

Für Rückfragen: 0621-855793 oder info@metropolsolar.de

Der Tarifkalkulator wird geladenÖ


MetropolSolar-Mitglieder wissen mehr.

4. Dezember 2015

MetropolSolar-Mitglieder wissen mehr. Wer mehr weiss, kann auch mehr erreichen.

Ganz gleich, ob Sie…

  • als ehrenamtlich hoch Engagierte in einem Verein, hauptamtlicher Mitarbeiter in einer Kommune oder innovativer Energie-Unternehmer den Austausch mit Gleichgesinnten, Partner für Projekte und eine Plattform für gemeinsame Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit suchen
  • als Journalistin, Lehrer oder Politikerin stark beruflich eingespannt sind und schnell qualifizierte Quellen und Kontakte brauchen, um andere mit spannenden Informationen, frischen Ideen und durchdachten Konzepten überzeugen zu können, oder
  • sich einfach eine unabhängige Organisation wünschen, die Sie über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden hält und mit ihrer Unterstützung den Umstieg auf 100% erneuerbare Energien vorantreibt,
…dann sollten Sie Mitglied bei MetropolSolar werden, weil…

Diesen Beitrag weiterlesen »

We focus our energy for all

4. November 2015

Wer bei uns Mitglied und Teil des MetropolSolar-Netzwerks wird, engagiert sich dafür, dass alle einen Platz an der Sonne finden. Für unser Engagement haben wir den Deutschen Solarpreis 2015 erhalten.

Wir treiben Mikro-Photovoltaik-Systeme voran. Wir haben die Energiewende auf einen Bierdeckel gebracht, so dass sie jeder verstehen kann und bringen gerade eine Solarkampagne für alle auf den Weg. Wir bieten in der ganzen Region MPS Energie Gespräche an und planen die nächste VOLLER ENERGIE-Konferenz am 4./5. März 2016. Eine Konferenz für alle, die 100% Erneuerbare Energien wirklich wollen, statt sie mit falschen Botschaften, Gesetzen und Winkelzügen zu blockieren!

Die Übersetzung von Tony Sebas Buch “Clean Disruption of Energy and Transportation“, ein Bericht über unsere Mitglieder Eberhard Bock und Noel Stanton vom Arbeitskreis Energie in Mörlenbach in der größten norwegischen Zeitung Aftenposten und die Einladung zur Konferenz “Rural Smart Grids” in Barcelona zeigen, dass das, was wir tun, nicht nur lokale, regionale und nationale Bedeutung hat.

Wir vernetzen uns und fokussieren unsere Energie für alle. Denn die Sonne ist für alle da. Alle. Gerade die Armen. Ganz im Sinne des Inders Mashelkar (Bild anklicken). Ein MUSS, dieses Video anzuschauen (Dank an unseren Mieterstrom-Mitstreiter Harald Will von Urbane Energie für den Hinweis!):

MetropolSolar erhält Deutschen Solarpreis

7. Oktober 2015

Wir freuen uns sehr, dass wir den Deutschen Solarpreis 2015 erhalten. Wir, das ist MetropolSolar, angefangen mit 30, inzwischen mit rund 300 Mitgliedern, die seit fast 10 Jahren gemeinsam für 100% erneuerbare Energien arbeiten. Deshalb erhalten wir den Deutschen Solarpreis 2015 diesmal in der Kategorie “Lokale oder regionale Vereine/Gemeinschaften”. Denn MetropolSolar ist ein Gemeinschaftswerk. Es ist nicht das erste Mal, dass wir und unsere Mitglieder vom Deutschen Solarpreis “betroffen” sind (hier anklicken). Wir sind das Volt! Wer mitfeiern möchte: 17.10. in Schwelm (hier anklicken). WIR DANKEN ALLEN MITSTREITERINNEN!

Selbstverständlich ist der Preis hochverdient und über jeden Zweifel erhaben und der eine oder andere hat sich auch schon gefreut (z.B. hier anklicken). Für Huldigungen in jeder Farbe, Form und Höhe bitte direkt hier anklicken. Sie können sicher sein, dass wir wissen, was wir damit machen: Solare Weltrevolution :-)

Was heisst das konkret?

Wir bringen viel Sonne unter die Menschen, z.B. mit der Übersetzung des Buchs “Clean Disruption of Energy and Transportation” von Tony Seba, unserem Mikro-PV-Projekt, unseren Online-Plattformen, den Energiebloggern, dem MetropolSolarStrom, den MPS Energie Gesprächen, unserer Konferenz VOLLER ENERGIE 2016 und dem Roll-Out unserer Solarkampagne.

Mist! Irgendwas machen wir falsch…

2. Oktober 2015

“Alt, abgewirtschaftet und depressiv, aber gut vernetzt, sucht: Jung, kreativ, mittellos und anschmiegsam für gemeinsame sonnige Stunden. Biete materielle Sicherheit und viel kriminelle Energie.”

Nachdem die großen Energiekonzerne gemeinsam mit der Politik einen energiepolitischen Flurschaden angerichtet haben und weiter anrichten, können sie nun munter auf Einkaufstour gehen. Wie macht man das nur, wenn man eigentlich schon hoffnungslos überschuldet ist und es schon streng nach Insolvenzverschleppung riecht? Wie schon? Mit freundlicher Unterstützung der Politik!

Bei uns stand leider noch keiner der großen Energiekonzerne mit dem Geldkoffer vor der Tür. Echt schade. Wir würden jeden Betrag annehmen. Also fast jeden… Irgendwas machen wir bei MetropolSolar falsch. Mist! Was haben andere nur, was wir nicht haben?

Bürger, zur Sonne, zur Freiheit!

27. September 2015

Energieblogger gründen Verein

13. September 2015

Alles wieder gut

30. August 2015

Wind und Netze für die Energiewende

11. August 2015

Zwei Beiträge zum Thema Erneuerbaren Energien-, insbesondere Windkraft-, und Stromnetz-Ausbau: Eine “Zur Sache”-Diskussion im Regionalfernsehen RNF mit starker MetropolSolar-Beteiligung - wie so oft steht nicht überall MetropolSolar drauf, wo MetropolSolar drin ist :-) (Bild anklicken zum Anschauen)…

…und ein Vortrag des Netzspezialisten Prof. Jarass, der eine konträre Position zum parteiübergreifenden Konsens zum Netzausbau vertritt:

Zum Thema siehe auch “Kasperletheater der Tri-Tra-Trassenfreunde“, “Wind gewinnt“, “Wie es gehen könnte” und “Eine Frage mit Sprengstoff: Wem nutzt es?

Wind gewinnt

25. Juli 2015

Nur mit einem massiven Ausbau der Nutzung Erneuerbarer Energien, insbesondere von Wind- und Solarenergie, haben wir eine Chance auf eine lebbare Zukunft auf diesem Planeten. Weltweit wird die Entwicklung kaum noch aufzuhalten sein (siehe dazu: “Die Energierevolution kommt“, “Die Welt ist ein Seerosenteich” und “Clean Disruption“). Aber auch in Deutschland muss es weitere radikale Veränderungen geben (siehe dazu: “Wie es gehen könnte“). Es gibt nichts, worauf wir uns ausruhen könnten oder sollten. Die sogenannte Energiewende ist - anders als immer wieder regierungsamtlich behauptet - NICHT auf einem guten Weg.

Nachdem Deutschland jahrelang Vorreiter war, gibt es in den letzten Jahren immer größere Hemmnisse von Seiten der Politik und einer medial verzerrten öffentlichen Diskussion - sowohl im Wind- als auch im Solarbereich. Landauf, Landab tobt an vielen Orten ein regelrechter Krieg um die Windenergie - regelmäßig befeuert von einer großen Zahl wenig haltbarer “Argumente” gegen Windenergie.

Hier ein gut gemachter Pro-Windkraft-Film, in dem einige der typischen Argumente Pro und Contra Windenergie verarbeitet sind: